Telefon-Engel

Für Seniorinnen und Senioren: Telefon-Engel bieten Gespräche gegen die Einsamkeit 

Telefon-Hotline: 089 189 100 26 

RETLA-Schirmherren Michaela May und Elmar Wepper machen mit 

(München, 23.03.2020) Ab sofort können Seniorinnen und Senioren unter der kostenfreien Telefonnummer 089 189 100 26 mit freiwilligen Helfern über alles sprechen, was sie bewegt. Die Hotline ist sieben Tage die Woche von 08:00 bis 22:00 Uhr besetzt. Die Aktion „Telefon- Engel“ richtet sich an alle älteren Menschen, deren soziales Leben durch die Corona-Krise extrem eingeschränkt ist. In Alten- und Pflegeheimen gilt ein striktes Besuchsverbot, und viele Seniorinnen und Senioren müssen ihr soziales Leben aus berechtigter Sorge vor einer Ansteckung mit dem Virus auf ein Minimum reduzieren. 

 RETLA e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der den Umgang mit älteren Menschen in unserer Gesellschaft verändern will. RETLA (»ALTER« rückwärts gelesen) will Seniorinnen und Senioren etwas zurückgeben: Leben, Sinn und Gesundheit. RETLA unterstützt zu diesem Zweck sorgfältig ausgesuchte Projekte, sucht initiativ nach neuartigen Lösungen und bietet ein Forum, um Wissen und Ideen zu vermitteln. Die Mittel hierfür generiert RETLA aus Spenden von Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen. 

Der gemeinnützige Verein RETLA e.V. hat die Aktion gemeinsam mit Partnern gestartet, um aktiv Einsamkeit und Isolation entgegenzuwirken. Judith Prem, Vorstand und Initiatorin von RETLA e.V.: „Wenn alte Menschen den Lebensmut verlieren, kann das zu einer echten Gefahr werden. Wir dürfen sie jetzt nicht im Stich lassen und müssen die nötige physische Distanz durch umso mehr soziale Nähe ausgleichen.“ 

Wie werde ich „Telefon-Engel“? 

Schon weit mehr als 150 Freiwillige haben sich als Telefon-Engel registriert, darunter auch die beiden RETLA-Schirmherren Michaela May und Elmar Wepper. Ziel der Aktion ist, dass Telefon-Patenschaften entstehen, die noch über die akute Zeit der Corona-Krise hinausgehen. Telefon-Engel wird man durch Anmeldung unter der Nummer 089 189 100 25 oder per Mail unter info@retla.org.

Was kann ich sonst tun? 

Wer gerne helfen will, kann RETLA e.V. mit einer Spende wirkungsvoll unterstützen. Denn jeder Cent fließt garantiert zu 100 Prozent in ein gemeinnütziges Projekt. Gutes tun kann so einfach sein. Weitere Infos unter www.retla.org

Partner der Aktion „Telefon-Engel“ sind: 

Art of Sales

www.art-of-sales.de

Kraft Baustoffe GmbH 

www.kraft-baustoffe.de

Ihr Kundenfinder 

www.ihr-kundenfinder.de 

Perschthaler GmbH 

www.perschthaler.de 

RETLA e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der den Umgang mit älteren Menschen in unserer Gesellschaft verändern will. RETLA (»ALTER« rückwärts gelesen) will Seniorinnen und Senioren etwas zurückgeben: Leben, Sinn und Gesundheit. RETLA unterstützt zu diesem Zweck sorgfältig ausgesuchte Projekte, sucht initiativ nach neuartigen Lösungen und bietet ein Forum, um Wissen und Ideen zu vermitteln. Die Mittel hierfür generiert RETLA aus Spenden von Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen. RETLA e.V. wurde 2019 von Initiatorin und Vorstand Judith Prem, Vorstand Beate Blaha und einem erfahrenen, interdisziplinären Team gegründet. Schirmherren sind Michaela May und Elmar Wepper. 

Seniorenbörse
Rumfordstraße 25 (Nähe Isartor)
80469 München
Tel: 089/29 16 24 77
Fax: 089/29 16 24 78

 

Seniorenbörse München 

© 2020 Münchner Seniorenbörse